Letzter Spieltag Dreiband kleines Billard – Saisonabschluss gegen Oberursel

AnstossAm zehnten und letzten Spieltag kam es dann zum Spiel gegen den Tabellenletzten aus Oberursel. Wir hatten Tabellenplatz drei gesichert, und so wollten wir nochmal einen versöhnlichen Saisonabschluss nach den eher misslungenen Leistungen im laufenden Kalenderjahr finden. Doch die Truppe aus Oberursel sollte man nicht unterschätzen, es traten Daniel Sauerbier, Wolfgang Fiebig, Herbert Zimmermann und Thomas Sauerbier an uns Paroli zu bieten. Wir wollten mit Fabian Linnebacher, Werner Günther, Jens Bormann und Stefan Paintmaier nochmal „alles geben“.

In Runde eins kam es dann zu den Begegnungen zwischen Stefan Paintmaier und Thomas Sauerbier, sowie Jens Bormann und Herbert Zimmermann. Stefan zeigte, dass die ansprechenden Leistungen vergangener Spiele keine „Eintagsfliegen“ waren, uns spielte wieder souverän auf. Er siegte nach gespielten 40 Aufnahmen mit 23:16, und wurde mit 5 Saisonsiegen der effektivste Spieler des BC Darmstadt – keiner konnte mehr Siege feiern als er.

Zwischen Jens und Herbert entwickelte sich eine Kopf-an-Kopf Begegnung. Hierbei agierte leider jedoch Jens etwas zu schwach. Er spielte leicht unter seinen Möglichkeiten, und so reichte es für Herbert Zimmermann, um seinem Team Punkte zu schenken. Nach 40 Aufnahmen siegte Herbert denkbar knapp mit 23:22. Zur Halbzeit stand es somit 2:2 unentschieden.

Die zweite Runde brachte dann die Begegnungen zwischen Werner Günther und Wolfgang Fiebig, sowie die wohl „jüngste Partie an Brett 1“ zwischen Fabian Linnebacher und Daniel Sauerbier. Zwischen Werner und Wolfgang entwickelte sich ein ähnliches Spiel, wie es zwischen Jens und Herbert zu finden war. Beide lagen lange Zeit gleichauf, am Schluss war allerdings Wolfgang der glücklichere. Obwohl beide deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben reichten Wolfgang nach 40 Aufnahmen 27 Punkte, um sein Team 4:2 in Führung zu bringen. Er siegte 27:22 gegen Werner.

Wie wichtig das war zeigte sich dann an der Spitzenbegegnung. Hier legte Fabian gleich los „wie die Feuerwehr“, nach nur 9 Aufnahmen führte er bereits mit 19:4 gegen Daniel. Diesen vermeintlichen Sieg ließ er sich dann auch nicht nehmen, baute aber in der Leistung stark ab. Nach 40 Aufnahmen hieß es 36:25, das 4:4 Unentschieden war gesichert.

Somit sind wir hinter dem Meister aus Frankfurt und dem Zweiten aus Nied Tabellendritter. Platz vier geht nach Hanau, den fünften Rang erkämpften Sich die Mannen aus Gelnhausen, Schlusslicht der Tabelle ist das Team aus Oberursel.

Den Spielbericht gibt’s HIER, eine kleine Saisonrückschau wird bald folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.