Oberliga Dreiband klein – Saisonfazit

Nach Ende der Saison im Dreiband auf dem kleinen Billard steht für uns der fünfte Rang. Wie dieser zustande kam und wo die stärken uns schwächen liegen und lagen, das könnt ihr hier nachlesen. Wie immer gilt: Nicht alles zu Ernst nehmen, der Spaß steht auf Brett 1!

 

 

Die Saison begann für uns mit einem Unentschieden gegen Hanau. Das ist zugleich so ziemlich das Standard Ergebnis, was wir gegen die Jungs erspielen. Entweder will da keiner gewinnen, oder es kann keiner. Denn egal woher die Vorhersagen kommen, eins stimmt fast immer: Das 4:4 gegen Hanau. Also war zu Saisonbeginn keine Panik angesagt, alles verläuft schon normal…

Jaja, das tut’s auch… Normal ist in dieser Saison nur, dass die aus Frankfurt zwei Mannschaften stellen. Gut der Unwissende mag jetzt meinen: Eine gute, eine schlechte. Die Kenner aber wissen: In Frankfurt gibt’s soviel schlecht nicht. Also stellte Frankfurt halt zwei gute Mannschaften. Wir durften dann gleich am zweiten Spieltag erfahren, was die B-Mannschaft so kann: Uns 8:0 heim schicken und dabei glatte 74 Punkte mehr machen. Schneider haben die uns gespielt… Nur gut dass es nicht doppelt kostete!

Dann kommt Nied, wir verlieren auch da 6:2. Einziger Lichtblick: Unser Stefan! Der knallt dem Frankfurter Holländer (der eigentlich Autor ist) mal schön eins vor den Latz! Was hilft das aber? Genau: Nix. Naja, drei Spiele, ein Punkt! Was soll uns noch passieren?

Richtig: Punkteverdoppelung am vierten Spieltag und das gegen den designierten Meister aus Frankfurt. Aber gut, die kamen dann auch mit nem Ersatzmann aus dem Pool-Bereich und der Fabian hatte dann einfach etwas Glück, was wir aber auch brauchten, denn wenn der Heiko dann nicht so viel trifft und die anderen ja ohnehin verlieren, dann könnte man da fast schon mit einem Unentschieden vielleicht rechnen (ein Freibier für diejenigen, die den Autor dieser Prognose identifizieren!).

Naja, wir hatten unsere zwei Punkte, und einer mehr wurde es dann wenigstens noch, also wir gegen die Tabellenletzten aus Oberursel spielten. Die Technik mögen die vielleicht für sich beanspruchen, aber im Dreiband, da sollen die doch ruhig mal hinter uns bleiben!

Dann kam aber die Rückrunde, Auftakt gegen Hanau! Jetzt mal ein Sieg, das wär was. Siege gab’s auch, aber nur zwei. Wieder mal ein Unentschieden gegen Hanau. Dann die Verbesserung gegen Frankfurt B: Nur 1:7 verloren! Ein Aufwärtstrend?!

Ne, doch nicht. Nied haut uns dann 8:0 weg (ja, diesmal verlor auch der Stefan gegen den Holländer). Und gegen Frankfurt A gab’s dann auch nur noch en 2:6… An dieser Stelle aber mal kurz ein Riesen Lob nach Frankfurt. 1,305 MGD, zwei Spieler knapp an der 2-GD-Marke dran… hätten die den Kneip mal nicht! Aber gut, wir waren froh, dass die den haben!

Der Abschluss dann gegen Oberursel, wieder mal Unentschieden…

Platz fünf stand am Ende für uns, fünf Niederlagen und fünf Unentschieden. Ohne Sieg, da ist’s halt schwer. Unsere Vereinsinterne Rangliste gibt’s hier nochmal zum nachlesen:

Platz Name GD Bälle Aufnahmen Punkte BED HS
1 Fabian 0,814 184 226 6 : 6 1,000 6
2 Jens 0,655 201 307 1 : 15 0,800 6
3 Stefan 0,583 233 400 14 : 6 0,725 4
4 Wolfgang 0,563 45 80 2 : 2 0,850 4
5 Werner 0,545 103 189 0 : 10 4
6 Manfred 0,479 170 355 2 : 16 0,700 4

 

So, und jetzt mal ehrlich: Was wollen wir denn erwarten? Ein Präsident der nichtmal die 0,5 knackt, dafür sage und schreibe 8 von 9 Begegnungen verliert, ein Einband Spezialist der ohne Training noch 0,65 spielt, dafür aber auch nur einmal unentschieden und 7 mal verliert… Ein Orakel, dass nur Niederlagen prognostiziert und dann permanent gewinnt und ein Reservist, der persönliche Höchstleistungen abruft…?! Hinzu einer, der permanent im Training ist, dann aber fünf Saisonniederlagen kassiert und nix gewinnt… Ein Brett eins dass sich inerhalb von zwei Jahren von kanpp 1 GD auf grad noch 0,8 GD runter spielt… Wo soll das hinführen?

Also was bleibt uns? Die Freude darüber, dass noch einer hinter uns geblieben ist, und Oberursel zumindes nicht mehr Punkte hat als wir.

Für die nächste Saison sollten wir aber wieder angreifen! Denn ich denke, wir sind besser als es diese Saison gezeigt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.