Achter Spieltag Freie Partie – Niederlage gegen Frankenberg

Am achten Spieltag in der Freien Partie führte unser weg nach Frankenberg. Dort erwartete uns der vorletzte. Eigentlich eine klare Sache, da Frankenberg aber auch mal mit Jens Fischer spielt wär es schon wichtig, die Bretter 2 und 3 zu gewinnen. Hierfür traten wir mit Werner Günther, Jens Bormann und Manfred Schneider an. Frankenberg setzte auf Jens Fischer, Herbert Fischer und Daniel Meckeler.

 

Da es für uns klar war, an Brett eins keine Punkte einfahren zu können, lastete der ganze Druck auf Manfred und Jens. Ob sich Manfred in seiner Begegnung gegen Daniel davon beeinflussen ließ – abschließen lässt es sich nicht sagen. Was sich aber sagen lässt: Das war nix! Manfred unterlag Daniel mit einer auch für ihn indiskutablen Leistung. Nach 20 Aufnahmen stand es aus unserer Sicht 48:97. Da war der mögliche Sieg quasi dahin.

In Runde zwei machte es Jens da besser. Er bezwang Herbert mit einer ordentlichen Leistung. Nach 20 Aufnahmen hieß es 158:70 für Jens. Leider half das aber nichts, denn der Frankenberger Jens machte seine Sache einfach souverän. Nur drei Aufnahmen brauchte er für die geforderten 200 Punkte. Werner blieb da nur Staunen, Bewunderung, Faszination und ein guter GD von 16,76. Er erreichte in den drei Aufnahmen immerhin 50 Punkte, gegen die 200 von Jens reichte das aber natürlich nicht.

Somit verloren wir etwas unnötig gegen Frankenberg und haben nun schon vier Punkte Rückstand auf Oberursel. Sollten wir nochmal um die Meisterschaft mitspielen können, muss sich Oberursel nun schon einen Ausrutscher erlauben. Für uns steht die nächste Partie am 08.03. an, da geht es gegen Oberursel 2.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.